Mai 2017

Spaziergang im Moor

Reise

Ich mag das Moor. Vermutlich ist es der schönste Ort, den ich je gesehen habe und der, an dem ich am liebsten bin. Deshalb bleibt ein kleiner Spaziergang dort nicht aus, wenn wir zu Besuch in Florians Heimat in Niedersachsen sind.

Vor etwa einem Jahr war ich das erste mal hier und ich weiß noch genau, wie ich mich gefühlt habe. Abends fuhren wir nach unserer Ankunft ins Moor, weil ich es so gerne sehen wollte. Das Wetter war gut, wir liefen zum Aussichtsturm. Ich war vielleicht ein kleines bisschen verliebt und dann pflückte er mir auf der anderen Seite des Baches eine der flauschigen Blumen, weil ich mich fragte, wie sie sich wohl anfühlen. Wir saßen im Aussichtsturm und alles war still. Der Wind wehte sanft über die flache, weite Landschaft und da waren nur wir.

Ich war glücklich. Richtig glücklich und unbeschwert. Und ein bisschen habe ich das Gefühl, dass es jedes mal wieder so ist, wenn wir hier sind. Dann gibt’s nur uns. Und die Landschaft, die ich so atemberaubend schön finde.

Related Posts
Featured
Ein Wochenende am Säntis
...
MEHR DAVON!